Die Geschichte der
"Heinz und Gudrun Meise-Stiftung für herzkranke Kinder"

Heinz und Gudrun Meise

Herzkranken Kindern aus aller Welt zu helfen – dies war die Motivation für Heinz und Gudrun Meise, eine Stiftung für herzkranke Kinder zu gründen.

Es war das tägliche Erleben schwerer Herzkrankheiten im Herz- und Kreislaufzentrum Rotenburg an der Fulda, das den damaligen Geschäftsführer Heinz Meise und seine Ehefrau Gudrun am 08. Januar 1993 zur Gründung der
Stiftung bewog.

Bereits am 12. März 1993 wurde die Stiftung, die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt, vom Regierungspräsidenten in Kassel genehmigt.

Durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit vom
28. April 1993 sind alle Spenden für die Meise-Stiftung steuerlich voll absetzbar. Diese Anerkennung wird vom Finanzamt alle 3 Jahre überprüft. Die letzte Bestätigung datiert vom Juni 2011.